Samstag, 10. März 2018

Vinyl, und eine kleine Geschichte dazu.


Vinyl. Mit einer Vorgeschichte. Ein bekannter Wirt aus der Yorckstrasse in Berlin, der dort eine Eckkneipe für Touristen mit Rentnerbluesmusik betreibt, bot uns einst eine Summe zur Mitfinanzierung dieses Projektes. Leider entpuppte er sich noch innerhalb der Verhandlungen als Sexist und Narzisst, woraufhin wir dankend verzichteten, der kleine, selbsternannte "König der Bergmannstrasse" blieb uneinsichtig, von uns gab es den Stinkefinger, für ihn gibt es einen Nachhall, der das Heute noch überdauern wird.

Haltung gegenüber falschem, unbegründetem patriarchischen Selbstverständnis ist wertvoller als schmutziges Geld. Immer wieder.

Bald im Handel!

Keine Kommentare: