DIE EINZIGSTE BAND DER WELT!


Bandbeschreibung. Ihr kennt das, es gibt so unendlich viele dieser Beschreibungen, "Füllhorn der guten Laune", "bringen den Saal zum Kochen" - diesen ganzen Scheiss haben schon tausende geschrieben. Geht eigentlich gar nicht. Darum erstmal unser Versuch für die Presse zum Rauskopieren:

Die Antwort auf die Kunst, der Dampf in den Berliner Gassen, als Aushängeschild ihrer selbst ist diese Band seit fast zehn Jahren die Zierde jeder größeren Verkehrsinsel Berlins – aber auch die Clubwelt ist nicht vor ihr sicher, und auch auf Festivals bis ins europäische Ausland wird sie gern gebucht und gehört.
Ruperts Kitchen Orchestra verwandelt jeden Ort in eine Veranstaltung, bei der echter musikalischer Anspruch mit tanzbaren Rhythmen kopuliert!

Wo schlauere Texte Langeweile negieren, wo Disco und Soul von Herzen kommen,
da gibt es wirklich kein Halten mehr.
Festhalten! Sie kommen!

Ruperts Kitchen Orchestra.

Natürlich erzählen wir gern noch etwas von uns:

Unser Urstberliner Chrispy Chris (Christian Rodenberg) hat schon in sehr vielen Produktionen der Hauptstadt mitgespielt. Der Produzent Felix Gebauer (der auch mal bei uns mitspielte) formulierte es mal so: "Den kannst Du einfach da hinstellen, der spielt was, das passt dann auch. Der hat das irgendwie drauf."



Conny Rösler, die nach Exkursionen in die Welt des schmutzigen Geldes und der menschlichen Psyche zu uns fand, ist die musikalische Seele der Band.


Gido Ott (Gido Meier) spielt Gitarre. Schon immer. Und viel. Und leidenschaftlich und gut. Schon, seit wir denken können, bei uns seit 2006.
Andreas Raab erfand 1995 die Band zusammen mit Olli Voges, der leider bald aus familiären Gründen ausstieg. Bis heute macht er die Rhythmus - und Studioarbeit.
Wenn Tasten - dann Torsten - Wendland am, und nur am Fender Rhodes Piano. Auch wenn er sich mal breitschlagen lässt, die Hammond T200 zu malträtieren, der Garant für das geschmackvolle Extra weiß um die Farbigkeit zwischen Schwarz und Weiß.